Eigene Lösungsansätze gemeinsam vertreten

Veröffentlicht am 25.11.2018 in Partei
 

Ein starkes Plädoyer für einen „fairen Umgang“ innerhalb der Partei hielt Birte Könnecke, die SPD-Kreisvorsitzende Breisgau-Hochschwarzwald, beim Landesparteitag am Samstag in Sindelfingen. Sie kritisierte den „Umgang miteinander“ in den sozialen Netzwerken. „Wie da über Genossen und Amtsträger unserer Partei geschrieben wurde, entbehrt jeden Anstands“, sagte sie.

Birte Könnecke wurde im zweiten Wahlgang mit klarer Stimmenmehrheit als Beisitzerin in den Landesvorstand gewählt. Die promovierte Tierärztin bescheinigte ihrer Partei, oft die richtige Diagnose zu stellen, also die richtigen Fragen zu stellen und die wichtigen Probleme zu benennen. Allzu oft fehle es aber an der klaren Benennung der Therapie, an ganz konkreten Lösungsvorschlägen, bemängelte sie. Besprechen alleine genüge da nicht.

Am Beispiel einer von den Sozialdemokraten für nötig gehaltenen Reform von Hartz IV verdeutlichte Birte Könnecke, dass die Vielstimmigkeit in der Partei, wie sie in diffusen Internet-Monologen zum Ausdruck kommt, den in der Öffentlichkeit verbreiteten Eindruck, dass die SPD zerstritten sei, nur noch verstärke.  Stattdessen angesagt sei, erst einmal intern Lösungen zu erarbeiten und diese dann erst danach zu kommunizieren. Es gehe darum, gemeinsam Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit zu finden und diese dann „auch gemeinsam nach außen zu vertreten“.

Nach den Turbulenzen der letzten Woche sind die Genossinnen und Genossen im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald jetzt froh, dass mit Birte Könnecke nun auch der Kreis Breisgau-Hochschwarzwald  bei der SPD in Stuttgart vertreten ist und insgesamt „ein guter neuer Landesvorstand“ gewählt wurde.

Ein Mitglied schrieb:“ Unsere Vorsitzende des Kreisverbandes Breisgau-Hochschwarzwald der SPD bringt für ihre neue Aufgabe als Beisitzerin im Vorstand der Landes-SPD das notwendige Rüstzeug mit. Sie hat Stil, Herz und Verstand. Sie hat klare Ziele und Vorstellungen davon, wie man in der politischen Basisarbeit etwas für die Menschen erreichen kann, gerade auch für die Schwachen und Abgehängten in unserer Gesellschaft. Birte Könnecke redet niemandem nach dem Mund, zeigt klare Kante, ist aber gleichwohl freundlich, verbindlich, taktvoll und kollegial.“

Ihre Wahl quittierten die Parteimitglieder im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald mit großem Beifall.

 

 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

WebsoziInfo-News

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von websozis.info

Hinterlasst doch eine Nachricht...

... in unserem Gästebuch.

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Besucher:2459165
Heute:49
Online:1