Jusos setzen Verjüngungskur fort – Neuer Vorsitzender

Veröffentlicht am 19.06.2009 in Kreisverband
 

Der neue Vorstand

Die Jungensozialisten Breisgau-Hochswarzwald, die Nachwuchsorganisation der SPD, wählten den 18-jährigen Pascal Andernacht aus Umkirch zu ihrem neuen Vorsitzenden. Andernacht löst damit seinen langjährigen Vorgänger Cenkut Uzun ab, der nicht mehr zur Wahl antrat.

Uzun, der voriges Jahr in den SPD Kreisvorstand wechselte, ermöglichte somit die Vollendung des von ihm begonnenen Verjüngerungsprozesses im Verband: Das Durchschnittsalter der 9 Vorstandsmitglieder beträgt 17 Jahre. Im Namen der Jusos bedankte sich Frederic Arning, der erneut als stellvertretender Vorsitzender im Vorstand sitzt, für Uzuns Arbeit in den letzten Jahren, die den Verband „wieder nach vorne gebracht haben.“ Auch Bert Riesterer, der SPD Kreisvorsitzende dankte Uzun für seine „außergewöhnliche Tatkraft und sein Engagement.“ „Ich bin stolz darauf, was wir in den letzten Jahren geleistet haben.“, erklärte Uzun und wünschte seinem Nachfolger viel Glück und vor allem viel Spaß bei seinen neuen Aufgaben. Unter Uzun hatten die Jusos einen aktiven Verband aufgebaut, sich bei den Jusos im westlichen Südbaden, im Landesverband und anderen Gremien aktiv eingebracht.

Pascal Andernacht, der bereits seit 4 Jahren dem Vorstand angehört, setzte sich in einer Kampfkandidatur in der Stichwahl gegen 2 weitere Bewerber durch, die weiterhin als Stellvertreter dem Vorstand angehören: Frederic Arning und Constantin von Carnap. Neben diesen beiden sind nun auch zwei Neue in dieses Amt gekommen: Moritz von Feilitzsch und Anne Herling, die die erste Frau im Vorstand seit Jahren ist.
Neben diesen wurden 4 weitere Personen als kooptierte Mitglieder in den Vorstand gewählt:
Juri Lüth, Marco Grossmann, Florian Schlageter und Lukas Wagner.

„Ich freue mich auf ein spannendes Jahr, freue mich auf euch und die Arbeit, die auf uns zukommen wird.“, sagte Andernacht nach seiner Wahl. Frederic Arning pflichtete ihm bei und erklärte, dass „wir linke Politik im Kreis benötigen. Dafür wollen wir kämpfen.“
Ziel sei es zunächst in dieser Legislaturperiode einen Bundestagswahlkampf zu führen „der genau das herausstellt was wir wollen: Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität“, so Andernacht „Wir werden alles dafür tun, das Blatt zu Gunsten der Bürgerinnen und Bürger in der Politik zu wenden.“

In dem neuen Kreisvorstand sind alle politischen Strömungen innerhalb der Jusos und der SPD vertreten was „Spannende Diskussionen und vor allem viel konstruktives Arbeiten verspricht“, äußerte sich Andernacht weiter. „Jetzt heißt es die Ärmel hochkrempeln und anpacken. Lasst uns unsere Ideen an die Öffentlichkeit tragen!“

 

WebsoziInfo-News

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

08.08.2019 08:54 150 Jahre Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „Die Eisenacher“
Zum Jahrestag der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „die Eisenacher“ erklären der SPD-Geschichtsbeauftragte Dietmar Nietan und die Sprecher/innen des Geschichtsforums Kristina Meyer und Bernd Rother: Feinde der offenen Gesellschaft missbrauchen gegenwärtig in den Landtagswahlkämpfen in Ostdeutschland die großartigen Leistungen der Ostdeutschen für die friedliche demokratische Revolution in der damaligen DDR. In diesen Tagen erinnern wir uns

06.08.2019 20:53 Jahressteuergesetz 2019: klimafreundliches Verhalten fördern – Beschäftigte entlasten
Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften beschlossen. Damit wollen wir insbesondere klimafreundliches Verhalten steuerlich fördern. Außerdem sollen Beschäftigte steuerliche Erleichterungen erhalten. „Schwerpunkt des Gesetzentwurfs ist die steuerliche Förderung von umweltfreundlicher Mobilität: Die Steuervorteile für privat genutzte betriebliche Elektrofahrzeuge oder extern aufladbare Hybridfahrzeuge

Ein Service von websozis.info

Hinterlasst doch eine Nachricht...

... in unserem Gästebuch.

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Besucher:2459164
Heute:45
Online:1