Privatisierung der Kliniken war ein Fehler

Veröffentlicht am 30.05.2021 in Kreistagsfraktion
 

In Breisach hat sich eine Bürgerinitiative für den Erhalt des dortigen Krankenhauses gebildet, die schwere Vorwürfe gegen den Helios-Konzern erhebt und eine Rekommunialisierung des Krankenhauses anstrebt. Dazu hat die Badische Zeitung Meinungen aus den im Kreistag vertretenen Pateien eingeholt. Unser Fraktionsvorsitzender Martin Löffler hat folgende Stellungnahme abgegeben.

Das Thema Helios Kliniken beschäftigt auch unsere Fraktion derzeit intensiv und wir haben aus diesem Grund auch das Gespräch mit der Bürgerinitiative gesucht.

Unsere Fraktion hält die Privatisierung der Kliniken des Landkreises, wie sie im Jahr 1998 im Ausgliederungsvertrag vereinbart wurde, für einen Fehler. Spätestens mit Eingliederung der Helios Kliniken in den Fresenius Konzern steht die Profitorientierung ganz offenkundig im alleinigen Fokus der Interessen der GmbH. Es besteht gleichzeitig die Befürchtung, dass der Versorgungsvertrag nicht mehr ausreichend erfüllt wird.

Selbstverständlich ist nichts gegen unternehmerischen Gewinn oder Gewinnstreben einzuwenden. Unsere Fraktion ist allerdings irritiert von den sehr hohen Gewinnen, die sowohl im Gesamtkonzern, aber auch in den Helios Kliniken Breisgau Hochschwarzwald GmbH, erzielt werden, wenn gleichzeitig offenkundig am ärztlichen Personal in gravierendem Umfang gespart wird. Dies nachdem es bereits in der Vergangenheit insbesondere hinsichtlich der Breisacher Klinik durch Notärzte geäußerte erhebliche Zweifel an der Leistungsfähigkeit die notärztliche Versorgung betreffend gab.

Gemäß Überleitungsvertrag kann der Versorgungsauftrag insgesamt entzogen werden wenn es zu einer Feststellung der dauerhaften Vernachlässigung der Versorgung in einem der drei Krankenhäuser kommt. Die Beispiele aus anderen Landkreisen zeigen, dass Kreiskliniken auch in Trägerschaft der Landkreise oder auch in kirchlicher Trägerschaft durchaus wirtschaftlich tragfähig verwaltet werden können.

Die SPD-Fraktion ist daher offen zu prüfen, ob der Versorgungsauftrag, insbesondere die wohnortnahe Grundversorgung, in allen drei Krankenhäusern noch erfüllt wird und fordert die Landkreisverwaltung auf das Thema im Sozial- und Krankenhausausschuss auf die Tagesordnung zu nehmen.

Martin Löffler
SPD Fraktion im Kreistag Breisgau-Hochschwarzwald

 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

WebsoziInfo-News

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von websozis.info

Hinterlasst doch eine Nachricht...

... in unserem Gästebuch.

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Besucher:2459165
Heute:49
Online:1