13.09.2010 in Jusos in Aktion von Jusos Baden-Württemberg

Juso-Landesvorstand besucht Audi R8-Produktion in Neckarsulm und sucht Gespräch mit Arbeitnehmervertretung

 

Fast ein Dutzend Jusos aus dem gesamten Landesverband, darunter auch der Juso-Landesvorsitzende Frederik Brütting, der Juso-Landesgeschäftsführer Klaus Eckert sowie mit Fabian Rothfuss und Mark Zanger zwei stellvertretende Juso-Landesvorsitzende besuchten das AUDI-Werk in Neckarsulm.

Der Besichtigung der Produktion des neuen AUDI R8 folgte ein Gespräch mit dem Betriebsrat und mehreren Jugendauszubildendenvertretern. In dem fast einstündigen Gespräch ging es unter anderem um die Frage des Renteneintrittsalters, das hierzu von AUDI initiierte Projekt „Silverliner“ und die Ausbildungssituation bei AUDI.

03.09.2010 in Jusos in Aktion von Jusos Baden-Württemberg

Jusos rufen zur Teilnahme an der großen Anti-Atom-Demo am 18. September 2010 in Berlin auf

 

Die schwarz-gelbe Bundesregierung will die AKW-Laufzeiten verlängern. Ein Ausstieg aus dem Ausstieg ist für uns Jusos jedoch inakzeptabel und stößt auf unseren entschiedenen Widerstand.

Gemeinsam mit einem breiten Bündnis von Organisationen und Initiativen rufen wir zur Teilnahme an einer Großdemonstration mit Umzingelung des Regierungsviertels am Samstag, 18. September 2010 in Berlin auf.

Eine google-Map mit einer Übersicht über alle derzeitigen Busangebote (inklusive Abfahrtszeiten und -orten sowie Preisen) findet sich unter: www.ausgestrahlt.de/mitmachen/anti-atom-demo/bus.html

Eine Mitfahrbörse ist eingerichtet unter: http://www.anti-atom-demo.de/start/anreise/mitfahrboerse-bus-pkw-und-alles-andere/

Infos zum Sonderzug finden sich unter http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/anti-atom-demo/sonderzuege/sonderzug-sued.html

18.08.2010 in Jusos in Aktion von Jusos Baden-Württemberg

Aufruf zur Teilnahme an Demo gegen Neonazi-Aufmarsch am 21. August 2010 in Karlsruhe

 

Für den kommenden Samstag, 21. August 2010, mobilisieren Neonazis zu einem Aufmarsch in Karlsruhe. Dies ist als eine schlecht verbrämte Veranstaltung zum Todestag des Hitler-Stellvertreters Heß zu werten. Das Antifaschistische Aktionsbündnis Karlsruhe ruft zu einer Demonstration mit einer Mahnwache und anschließender Kundgebung auf.

Der Juso-Landesverband unterstützt diesen Protest und ruft ebenfalls dazu auf, auf friedliche Weise zu demonstrieren. Wir Jusos treffen uns um 09.45 Uhr zur Mahnwache vor der Lutherkirche, um danach gemeinsam mit den BürgerInnen Karlsruhes zur Kundgebung am Durlacher Tor zu gehen.

Unser Aufruf kann hier herunter geladen werden.

Nähere Infos gibt es auch unter www.antifa-buendnis-ka.de und in deren Demo-Aufruf, der ebenfalls angehängt ist. Auf der Homepage könnt auch Ihr Euch als UnterstützerInnen eintragen.

WebsoziInfo-News

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

Hinterlasst doch eine Nachricht...

... in unserem Gästebuch.

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Besucher:2459164
Heute:38
Online:1