Kreis Jusos starten in die neue Legislaturperiode

Veröffentlicht am 15.05.2008 in Pressemitteilungen
 

Uzun im Amt bestätigt – Jusos sehen primäres Ziel in der Vorbereitung der Kommunalwahl 2009

Freiburg. Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jungensozialisten Breisgau-Hochschwarzwald, der Nachwuchsorganisation der SPD, wählten die zahlreich erschienenen Mitglieder einen neuen Vorstand, der erneut von dem 26-jährigen Jura-Studenten Cenkut Uzun aus Lenzkirch angeführt wird.

Uzun bekräftigte das Ziel der Jusos sich aktiv für die Probleme und Angelegenheiten der Jugendlichen im Kreis einzusetzen und legte auch gleichzeitig den Schwerpunkt der Arbeit des diesjährig siebenköpfigen Vorstandes auf die Kommunalwahl 2009 aus. „Wir wollen 2009 einen Wahlkampf führen, der verstärkt das Auge auf Jugendpolitik richtet. Zu diesem Zweck werden wir ein Jugendwahlprogramm erarbeiten, dass die Grundlage für den Kampf um den Einzug in die Parlamente im Kreis bilden soll.„, so Uzun. Die Jusos selbst wollen auch verstärkt für solche Ämter kandidieren, „um die Bedeutung des Nachwuchses für die Politik klarzustellen und damit die junge Generation nicht vergessen wird.„, erklärte der erneut gewählte Stellvertretende Kreisvorsitzende Pascal Andernacht aus Umkirch.

Neben Uzun und Andernacht wurde auch Juri Lüth aus Eichstetten in seinem Amt bestätigt.
Neu in den Vorstand gewählt wurden Constantin von Carnap aus Hinterzarten, Marco Großmann aus Bötzingen, Julian Arayapong aus Breisach sowie Frederic Arning.
Nun hat sich auch im Juso Kreisvorstand die in den letzten Jahren begonnene Verjüngerung des Personals durchgesetzt, mit 4 Schülern liegt auch ein weiterer Schwerpunkt auf der Hand, nämlich die Bildungspolitik.
Uzun zeigte sich auch erfreut über den hohen Mitgliederzuwachs im letzten Jahr und hofft, „dass der Aufschwung für unsere Partei auch bald Bundesweit zu spüren ist. Die Basis ist da, nutzen wir sie!„

 

WebsoziInfo-News

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

Ein Service von websozis.info

Hinterlasst doch eine Nachricht...

... in unserem Gästebuch.

Wer ist Online

Jetzt sind 3 User online

Besucher:2459164
Heute:38
Online:3