Takis Mehmet Ali kandidiert bei der Bundestagswahl im Wahlkreis Lörrach-Müllheim

Veröffentlicht am 05.12.2020 in Allgemein
 

Eine große Mehrheit der anwesenden SPD-Delegierten wählte Takis Mehmet Ali zum Bundestagskandidaten für die Wahl im kommenden September. 

Takis Mehmet Ali steht für eine junge und moderne SPD, die ihre traditionellen Werte vertritt, aber sich an die aktuellen Herausforderungen anpasst. Seine Kernthemen sind eine solidarische Wirtschaftspolitik, ein gerechteres Gesundheitssystem und ein moderner Sozialstaat. Kurzum, er möchte für eine Gesellschaft einstehen, die wieder solidarische und gemeinschaftliche Lösungen findet. In seiner Rede auf der Nominierungskonferenz betonte Takis Mehmet Ali die Erfolge, die die SPD in den letzten Jahren als Teil der Bundesregierung bereits erzielen konnte und bezeichnete die SPD als "Motor der Regierung". 

Von den schlechten Umfragewerten möchte sich Ali nicht aufhalten lassen. Er bezeichnete sie als "ein schlechtes Wetter". Das Ziel müsse sein "die Sonne wieder herbei zu führen" und die Menschen mit einem starken Wahlkampf davon zu überzeugen, dass eine starke SPD die Probleme des Landes am innovativsten lösen kann. 

Takis Mehmet Ali ist 29 Jahre alt, wohnt in Badenweiler und kommt gebürtig aus dem Rheinland. Er leitet die Verwaltung einer Einrichtung der Eingliederungshilfe, der Christophorus-Gemeinschaft in Niederweiler. Außerdem lehrt er Recht und Ökonomie an der DHBW, promoviert zum Bundesteilhabegesetz und vertritt den DPWV BW in Arbeitsgruppen. Er ist seit 2012 SPD-Mitglied, gehört als Beisitzer dem Kreisvorstand der SPD Breisgau-Hochschwarzwald an und ist stellvertretender Juso-Vorsitzender des Kreisverbands Breisgau-Hochschwarzwald. Desweiteren ist er in seinem Ortsverband Markgräflerland als Schriftführer tätig. 

Wir wünschen Takis Mehmet Ali viel Ausdauer für seinen Wahlkampf und ein gutes Gelingen für die Bundestagswahl im nächsten Herbst. 

Patrick Röttele

 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

WebsoziInfo-News

29.06.2022 17:26 Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei
In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. „Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

29.06.2022 17:17 Unser Entlastungspaket
Die Preise für Benzin und Diesel, für Lebensmittel und fürs Heizen steigen rasant. Viele fragen sich in diesen Tagen: Komme ich hin mit meinem Geld? Reicht es noch am Monatsende? Die SPD-geführte Bundesregierung hat umfangreiche Entlastungen auf den Weg gebracht. In der Summe reden wir über mehr als 30 Milliarden Euro. Diese Entlastungen kommen jetzt an,… Unser Entlastungspaket weiterlesen

24.06.2022 15:36 Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben
Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

24.06.2022 13:36 Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung
Der Bundestag hat die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Das war längst überfällig, sagen die beiden SPD-Fraktionsvizes Dirk Wiese und Sönke Rix. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Rechtspolitik auf, indem wir für mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte einerseits und für mehr Selbstbestimmung von Frauen… Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung weiterlesen

24.06.2022 09:04 BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen
Der Bundestag hat die 27. BAföG-Novelle verabschiedet, eine der umfangreichsten Reformen seit 20 Jahren. Darin werden u.a. die Bedarfssätze, der Kinderbetreuungszuschlag und der Wohnzuschlag erhöht. „Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. In kaum einem Industrieland hängen die Bildungschancen so sehr vom Elternhaus ab wie in Deutschland. Immer weniger Menschen haben BAföG erhalten. Diesen… BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Hinterlasst doch eine Nachricht...

... in unserem Gästebuch.

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Besucher:2459165
Heute:25
Online:2