04.06.2011 in Metropolregion von SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Wir nehmen Fessenheim in die Zange!

 

Für Sonntag, den 26.06. 2011 hat das „Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen JETZT!“ zur Umzingelung des elsässischen Atomkraftwerks Fessenheim aufgerufen. Die SPD Breisgau-Hochschwarzwald unterstützt diese Aktion, seine Ortsvereine werden an der Umzingelung teilnehmen.
Der von der Bundesregierung beschlossene Atomausstieg kann nur ein erster Schritt in die richtige Richtung gewesen sein. Jetzt gilt es aber, weitere Schritte folgen zu lassen. Wir brauchen keine Kernkraftwerke im „Kaltbetrieb“. Vor allem muss es nun darum gehen, unsere französischen Freunde in ihrem berechtigten Ausstiegsverlangen solidarisch zu unterstützen. Dies ist umso zwingender geboten, da das Elsässer Kernkraftwerk ebenso überaltert, wie dauernd störanfällig ist. Deshalb beteiligt sich die SPD an der AKW-Umzingelung. Gerade jetzt darf der Druck auf die konservativen Atom-Lobby-Regierungen nicht nachlassen!
Darum: Stoppt Fessenheim jetzt!

12.10.2010 in Metropolregion von SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Aktionen des Ortsvereins Breisach

 

Der SPD-Ortsverein Breisach setzt sich aktiv gegen eine Verlängerung der Laufzeiten für Kernkraftwerke ein - auch gegen den Widerstand von Teilen aus Wirtschaft und Politik!
Ausführliche Informationen und Bilder zu den letzten Aktivitäten erhalten Sie mit diesem Link!
Einen kleine Film zur Demo sehen Sie, wenn Sie hier klicken!

14.06.2010 in Metropolregion von SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Fessenheim: Ein Gutachten belegt viel Schlamperei

 

Quelle: Web-Angebot der Badischen Zeitung, Südwest:

Ist das Atomkraftwerk im elsässischen Fessenheim sicher? Zu dieser Frage liegt nun ein neues Gutachten vor. Entwarnung geben die Experten nicht – vielmehr bemängeln sie eine ganze Reihe besorgniserregender Punkte.

Zum weiteren Artikel im Web-Angebot der Badischen Zeitung:

Fessenheim: Ein Gutachten belegt viel Schlamperei (veröffentlicht am 14. Juni 2010 20:36 Uhr auf badische-zeitung.de)

WebsoziInfo-News

26.10.2020 07:20 Thomas Oppermann
Thomas Oppermann, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, ist mit nur 66 Jahren verstorben. Die SPD trauert um ihn und ist im Gedenken bei seiner Familie. Beitrag auf zdf.de

25.10.2020 23:30 Starkes Zeichen für die, die dieses Land durch die Krise tragen
Die Tarifeinigung im Öffentlichen Dienst ist für Fraktionsvizin Katja Mast ein starkes Zeichen für alle, die das Land durch die Krise tragen. Tarifpartnerschaft und Mitbestimmung wollen wir weiter stärken. „Es ist geübte Praxis, dass sich die Politik bei der Kommentierung von Ergebnissen bei Tarifverhandlungen zurück hält. Doch heute geht das nicht ganz. Denn: Es ist

22.10.2020 09:36 SPD-Wirtschaftsforum veröffentlicht Positionspapier zur Wirtschaftspolitik in den Ländern
Berlin, den 20. Oktober. Das Wirtschaftsforum der SPD e.V. hat heute das Positionspapier „Innovativ, zukunftsorientiert, nachhaltig – Best-Practice-Beispiele sozialdemokratischer Wirtschaftspolitik auf Länderebene“ veröffentlicht. Zu dessen UnterstützerInnen zählen hochrangige WirtschaftspolitikerInnen aller 16 Länder des Bundes.Im Fokus stehen Kernbereiche sozialdemokratischer Wirtschafts-, Industrie- und Arbeitspolitik, die auf gute Arbeitsplätze, Investitionen in Infrastruktur und Innovation und gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen

22.10.2020 08:59 Kunst und Kultur in der Pandemie: Ermöglichen, erhalten, sichern.
Angesichts der Debatten über neuerliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erklärt Carsten Brosda, Vorsitzender des Kulturforums der Sozialdemokratie: Wir alle müssen jetzt dazu beitragen, möglichst viel Kunst und Kultur heute zu ermöglichen, mittelfristig abzusichern und langfristig krisenfest zu machen. Überall auf der Welt befinden sich Gesellschaften im Kampf gegen die Corona-Pandemie in einer

21.10.2020 20:44 Verfassungsfeinde konsequent bekämpfen
Der heute vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzentwurf zur Anpassung des Verfassungsschutzrechts ermöglicht dem Bundesamt für Verfassungsschutz, noch effektiver gegen Extremisten und Verfassungsfeinde in der analogen wie digitalen Welt vorgehen zu können. „Extremisten bedrohen unsere freie Gesellschaft. Daher benötigt unsere Demokratie einen Verfassungsschutz als Frühwarnsystem, der wirksam gegen alle Verfassungsfeinde – ob online oder offline – vorgeht.

Ein Service von websozis.info

Hinterlasst doch eine Nachricht...

... in unserem Gästebuch.

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Besucher:2459164
Heute:5
Online:1