04.06.2011 in Metropolregion von SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Wir nehmen Fessenheim in die Zange!

 

Für Sonntag, den 26.06. 2011 hat das „Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen JETZT!“ zur Umzingelung des elsässischen Atomkraftwerks Fessenheim aufgerufen. Die SPD Breisgau-Hochschwarzwald unterstützt diese Aktion, seine Ortsvereine werden an der Umzingelung teilnehmen.
Der von der Bundesregierung beschlossene Atomausstieg kann nur ein erster Schritt in die richtige Richtung gewesen sein. Jetzt gilt es aber, weitere Schritte folgen zu lassen. Wir brauchen keine Kernkraftwerke im „Kaltbetrieb“. Vor allem muss es nun darum gehen, unsere französischen Freunde in ihrem berechtigten Ausstiegsverlangen solidarisch zu unterstützen. Dies ist umso zwingender geboten, da das Elsässer Kernkraftwerk ebenso überaltert, wie dauernd störanfällig ist. Deshalb beteiligt sich die SPD an der AKW-Umzingelung. Gerade jetzt darf der Druck auf die konservativen Atom-Lobby-Regierungen nicht nachlassen!
Darum: Stoppt Fessenheim jetzt!

12.10.2010 in Metropolregion von SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Aktionen des Ortsvereins Breisach

 

Der SPD-Ortsverein Breisach setzt sich aktiv gegen eine Verlängerung der Laufzeiten für Kernkraftwerke ein - auch gegen den Widerstand von Teilen aus Wirtschaft und Politik!
Ausführliche Informationen und Bilder zu den letzten Aktivitäten erhalten Sie mit diesem Link!
Einen kleine Film zur Demo sehen Sie, wenn Sie hier klicken!

14.06.2010 in Metropolregion von SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Fessenheim: Ein Gutachten belegt viel Schlamperei

 

Quelle: Web-Angebot der Badischen Zeitung, Südwest:

Ist das Atomkraftwerk im elsässischen Fessenheim sicher? Zu dieser Frage liegt nun ein neues Gutachten vor. Entwarnung geben die Experten nicht – vielmehr bemängeln sie eine ganze Reihe besorgniserregender Punkte.

Zum weiteren Artikel im Web-Angebot der Badischen Zeitung:

Fessenheim: Ein Gutachten belegt viel Schlamperei (veröffentlicht am 14. Juni 2010 20:36 Uhr auf badische-zeitung.de)

WebsoziInfo-News

01.06.2020 11:04 Kindertag: Für ein gutes Aufwachsen aller Kinder
Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. An dem Tag macht auch die SPD-Bundestagsfraktion auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam. „Der Internationale Kindertag am 1. Juni findet in diesem Jahr unter den aller Orten zu spürenden Auswirkungen des Corona-Virus statt. Kinder und ihre Familien stehen derzeit oft unter noch mehr Druck als es ohne

01.06.2020 11:00 Gedenken an Walter Lübcke: Null Toleranz für Hass und Hetze
Am 2. Juni vor einem Jahr wurde Regierungspräsident Walter Lübcke ermordet. Walter Lübcke galt und gilt vielen Menschen, die sich gegen Hass und Hetze und für ein demokratisches und vielfältiges Deutschland einsetzen, als Vorbild. Die SPD-Bundestagsfraktion tritt antidemokratischem, rassistischem und nationalistischem Gedankengut entschieden entgegen.  „Mutmaßlicher Täter war ein den Behörden bekannter Rechtsextremist. Ein etwaiges Netzwerk

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info

Hinterlasst doch eine Nachricht...

... in unserem Gästebuch.

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Besucher:2459164
Heute:13
Online:1